Urin angetriebene Generatoren produzieren 6 Stunden Elektrizität aus nur einem Liter

pee

Eine unglaubliche Erfindung von 4 Teenagern überraschte dieses Jahr auf einer Entwickler-Messe in Afrika, Lagos (Nigeria). Mit Urin, etwas Wissenschaft und Chemie war es den Teenagern möglich einen Generator anzutreiben der Elektrizität für 6 Stunden mit nur einem Liter Urin erzeugen konnte. Eine wahrhaft geniale und umweltfreundliche Erfindung.

Mit dem wachsenden Trend hin zu mehr grüner Technologie haben wir bereits von einer Menge fantastischer Konzepte und Ideen, wie der Umwandlung von Seegräsern in Bio-Kraftstoff, dem wassergetriebenen Automobil, der Nutzung von Plastik zur Herstellung von Brennstoff und eben auch dem Recycling von Urin zu Trinkwasser gehört. Aber die zuvor angesprochenen Teenager-Mädchen haben sich definitiv etwas Neues überlegt. Unsere eigenen körperlichen Abfallstoffe entsorgen und sie zur Erzeugung von Elektrizität nutzen?

Das Prinzip funktioniert indem eine Elektrozelle zuerst den Wasserstoff aus dem Urin filtert. Danach wird zur Klärung ein Wasserfilter eingesetzt und das Gas in einen Zylinder gepumpt. Anschließend wird das Gas durch einen Boraxzylinder geleitet, um die restliche Feuchtigkeit zu entfernen.

Eine wahrhaft geniale Erfindung. Es wird zwar noch ein wenig Arbeit bis zur tatsächlichen Fertigung nötig sein und bisher wurden keine genaueren Angaben veröffentlicht, aber gibt es bereits positives, aber auch negatives Feedback.

Auf der einen Seite wird positiv aufgeführt, dass ein sehr reichlich vorhandener Rohstoff, eben Urin, verwendet wird.

Auf der anderen Seite jedoch gibt es Bedenken, wie bei allen anderen grünen Technologien, bezüglich der Effizienz, vor allem bei der energiefressenden Elektrozelle. Und mit der Nutzung von Wasserstoff im Umwandlungsprozess entstehen Sicherheitsrisiken aufgrund der Explosionsgefahr.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *